Gefällt mir nicht

Der Facebook Like-Button, zu deutsch ‘Gefällt mir’, fördert die Verbreitung bestimmter Inhalte. Gleichzeitig werden allerdings andere Inhalte in ihrer Reichweite eingeschränkt, nämlich solche Themen die mir nicht gefallen, auch wenn es sich um wichtige Informationen und hervorragende Artikel handelt.

Niemand wird bei einem Facebook-Link mit dem Titel ‘Neuer Krieg im Nahen Osten‘ auf den Like-Button drücken. Dieser Artikel kann ordentlich recherchiert und sehr gut geschrieben sein, wir haben ihn gelesen und finden die Nachricht wichtig und informativ. Dennoch bekommt diese News von uns keine Likes, da uns die Kern-Aussage ‘Neuer Krieg bricht aus’ nicht gefällt. Positive Nachrichten und lustige Katzenbilder verbreiten sich auf Facebook daher wesentlich besser, als Dinge über den Ernst des Lebens.

Früher hat Facebook noch einen Share-Button für die eigenen Homepage angeboten, jetzt gibt es auf der Facebook Seite der Social Plugins nur noch einen Like-Button, der dazu genutzt wird Inhalte zu teilen. Das drücken auf den Like-Button ist allerdings keine neutrale Wertung des Artikels, wie es beispielsweise ein simples +1 sein könnte. Der Like-Button spiegelt meine Meinung wieder, gefällt mir die Aussage des Inhaltes oder nicht. Ob der Inhalt gut oder wichtig ist, spielt dabei keine Rolle.

Katzen Babys vergiftet: Gefällt mir!

Als die Suchmaschinenoptimierung damals immer wichtiger wurde, haben Zeitungen und Journalisten angefangen mehr Keywords in ihre Artikel unterzubringen, um bessere Positionen in den Suchmaschinen zu erhalten. Viele Journalisten waren allerdings der Meinung, das diese Taktik dem Inhalt der Artikel schadet. Heute haben wir es mit einem weit aus grösseren Problem zu tun. Eine Überschrift wie ‘Serienkiller tötet 14 Frauen und vergräbt sie im Garten‘ hat keine Chance auf Likes, da uns diese Aussage nicht gefällt. Möchte ich trotzdem das mein Artikel auf Facebook Verbreitung findet, muss ich die Überschrift ändern. ‘Serienkiller endlich gefasst‘ ist etwas das mir gefallen könnte, so eine Überschrift hat das Potenzial verbreitet zu werden.

Findige Journalisten und Blogger werden diesen Effekt bald für sich zu nutzen wissen, was allerdings einen tiefen Eingriff in den eigentlichen Inhalt darstellt und damit sehr bedenklich ist. Da Facebook heute ein nicht ganz unrelevantes Medium zur Verbreitung von Inhalten ist, bleibt euch im Grunde keine Wahl, als euren Titel und eure Beschreibung so zu gestallten das man bedenkenlos ‘Gefällt mir’ drücken kann.

Arbeitet seit über 8 Jahren selbständig für Kunden und eigene Medien in den Bereichen Webentwicklung, Design und Online Marketing.

Be first to comment